GREASE-Premiere im „Mehr! Theater“

15.10.2017 15:44 von Inga Palme (Kommentare: 0)

Eine alte Geschichte – neu inszeniert

Gespannt haben wir auf das Musical GREASE gewartet, das die „Manfred Hertlein- Veranstaltungs GmbH“ im angemieteten „Mehr! Theater“ am Großmarkt in Hamburg präsentierte.

Im Zuge der Kooperation führten wir verschiedene Promotion-Aktionen durch. Dafür konnten wir 80 Musical-Begeisterte aus unserer Tanzschule zur Premiere und Auftakt der Deutschland-Tour am 03. Oktober einladen.

Nicht nur wir waren dabei, sondern – wie es sich für eine Premiere gehört - Reporter und Reporterinnen, viele Kameras und Medienanstalten. Also ein richtig großer Bahnhof. Der Regisseur Christian Stadlhofer hat mit dieser Inszenierung die Story von GREASE auf moderne Art und Weise lebendig werden lassen, der legendäre Charme der Geschichte ist dabei erhalten geblieben.

Grease steht für Schmiere - davon hatten die Jungs auf der Bühne reichlich in den Haaren ;-)

Auf die Bühne kamen die Protagonistinnen in blumigen Kleidern, unter denen die Petticoats schwungvoll hervorlugten beim Tanzen. Grease ist der englische Begriff für Schmiere und steht für die Pomade, mit der Highschoolschüler in den 1950er Jahren ihre Frisuren in Form brachten. Das hatten die Jungs auf der Bühne beherzigt ;-) Die Geschichte einer Jugendliebe wurde mit tollen Songs, klaren, kräftigen Stimmen und besinnlichen, gefühlvollen Momenten singend und tanzend dargeboten. Die Bühnentechnik zauberte farblich abgestimmtes Licht dazu, was dem Ganzen noch mehr Intensität gab. Die Zeit der Autokinos wurde wieder lebendig.

Wir waren restlos begeistert von der Darbietung. Besonders die Kombination aus dem deutschsprachigen Theater und den in englischer Sprache präsentierten Songs kam super an! Die beiden Musical-Newcomer Veronika Riedl und Alexander Jahnke, die als junges Liebespaar Danny und Sandy hier in die Fußstapfen von John Travolta und Olivia Newton-John treten, haben einen Supereinstand hingelegt. Auch schwierige Passagen wurden souverän und sicher gemeistert.

Standing Ovation und ein Foto mit den Hauptdarstellern

Beim letzten Lied: „You’re the One that I want” gab es Standing Ovation. Klara hatte Gelegenheit zu einem Foto mit den beiden Hauptdarstellern, das sie sicher in Ehren halten wird. Veronika und Alexander zeigten sich nach der Vorstellung erleichtert und erzählten uns, dass die Cast am selben Tag erst im „Mehr! Theater“ eingetroffen ist und zum ersten Mal dort auf der Bühne stand. Doch das unbekannte Terrain war ihnen nicht anzumerken: „Wir feiern die gelungene Premiere!“, sagte Jahnke.

Zum krönenden Abschluss haben wir ein HDA- Gruppenfoto geschossen, um unser schönes gemeinsames Erlebnis festzuhalten. Tief beeindruckt verließen wir das Theater.

Plötzlich waren die Ränge und Sitzreihen leer, aber der Geist der fünfziger Jahre schwebte noch weiter durch den Raum, vermischte sich leise flüsternd mit der Gegenwart. Man musste nur genau hinhören und nachspüren.

Zurück

Einen Kommentar schreiben